Weinhaus & Geschichte

Bundespräsidenten, Kanzler, Mitglieder des Weltadels, Kirchenfürsten und Prominenz vergangener und heutiger Zeit findet man in den Gästebüchern.

Und wenn man weiter zurückblättert entdeckt man, dass im Messerschmitt bereits im Jahre 1832 Wein ausgeschenkt wurde. Die Legende erzählt, dass ein Mainschiffer aus der Ahnentafel der Familie ein Fass Wein von seinen Fahrten mitbrachte. Dieses verkaufte er Glas für Glas und das Weinhaus Messerschmitt war geboren. Bis 1422 kann man die Geschichte des Hauses zwischen den Langgasser-Toren zurückverfolgen.

Seit 1832 befindet sich das Elternhaus des Flugzeugpioniers Prof. Willy Messerschmitt nun im Familienbesitz und ist in Bamberg zu einer Institution geworden. Nachdem die Familiennachfolger Otto und Lydia Pschorn von 1955-2005 die Weinhaus-Tradition fortsetzten, hat ihre Tochter Ursula Medenwald heute die Leitung in der sechsten Generation übernommen.

Erleben auch Sie die wohltuende Atmosphäre und die persönliche Gastlichkeit unseres alten Weinhauses voller Patina, Seele und Tradition, verknüpft mit allen Annehmlichkeiten unserer Zeit.